Nysterbach-Schule
Grundschule der Stadt Erkelenz
in Lövenich

Kontakt


Nysterbach-Schule

Dingbuchenweg 9
41812 Erkelenz - Lövenich
Tel: +49 (0)2435 417
Fax: +49 (0)2435 3975
kontakt@nysterbach-schule.de

Herzlich willkommen an der Nysterbach-Schule!

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte

Zeugnisausgabe
Die Zeugnisse werden ab Mittwoch, den 27.01.2021, per Post an die Eltern der Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4 versendet.

Lernen auf Distanz
Leider hat sich gezeigt, dass wir uns immer noch in einer Lebenssituation befinden, die vollständig durch das Infektionsgeschehen geprägt ist. Wie auch in der Zeit vor den Weihnachtsferien kommt es weiterhin darauf an, persönliche Kontakte zu anderen Menschen auf ein Minimum einzuschränken. Die Landesregierung hat vor diesem Hintergrund entschieden, dass es in den Grundschulen in NRW zunächst keinen Präsenzunterricht geben wird. Ihre Kinder erhalten ab Montag, dem 11.01.2021, Distanzunterricht.

Die Materialien für Ihre Kinder stehen am kommenden Montag von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr im Foyer der Schule zur Abholung bereit. Diese Materialien finden Sie in einem Umschlag verpackt in der Kiste mit der Klassenbezeichnung. Bitte nutzen Sie den Umschlag auch zur Rückgabe der Materialien am Montag, den 18.01.2021. Die Abholung sowie die Rückgabe der Materialien obliegen Ihrer Verantwortung. Sollten Sie Schwierigkeiten mit der Abholzeit haben, wenden Sie sich gerne an Ihre/s Klassenpflegschaftsvorsitzende/en. Diese haben sich bereiterklärt, Sie bei diesem Prozess zu unterstützen.

Bitte beachten Sie, dass die Ergebnisse aus dem Distanzlernen zur Leistungsbewertung hinzugezogen werden. Dies gilt für alle Haupt- und Nebenfächer. Über die Klassenleitungen erhalten Sie weitere klasseninterne Informationen. Alle wichtigen Informationen zur Konzeption der lernförderlichen Verknüpfung von Präsenz- und Distanzlernen können Sie nachlesen. Das Konzept wurde Ihnen bereits vor den Weihnachtsferien zugeschickt. Bei Fragen können Sie sich gerne an die Klassenleitungen oder die Schulleitung wenden. Hier können Sie die Konzeption gerne einsehen.
Konzept zur lernförderlichen Verknüpfung von Präsenz- und Distanzunterricht

Notbetreuung
Die Landesregierung hat alle Eltern dazu aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird.

In den Schulen findet eine Notbetreuung statt. Die Betreuung findet zeitlich im Umfang des regulären Unterrichts- und Ganztags- bzw. Betreuungszeitraums, bei Bedarf auch unabhängig vom Bestehen eines Betreuungsvertrages, statt.

In allen Schulen findet in der Notbetreuung kein regulärer Unterricht statt. Die Kinder können die Aufgaben aus dem Distanzunterricht bearbeiten, werden dabei jedoch nicht gefördert und kontrolliert, sondern nur beaufsichtigt.

Für die Aufsicht werden voraussichtlich vor allem pädagogische Mitarbeiter der Ganztagsbetreuung und städtisches Personal eingesetzt.

Nur die Kinder, die die Notbetreuung über 14.00 Uhr hinaus wahrnehmen, werden mit einem Lunchpaket versorgt. Eine Versorgung mit warmem Mittagessen wird nicht stattfinden. Auch ein Erwärmen von mitgebrachten Speisen kann aufgrund der Hygienevorgaben nicht erfolgen.

Sollten Sie eine Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, ist es zwingend erforderlich, das sie das Formular zur Anmeldung auszufüllen. Wichtig ist die Angabe der Betreuungszeiten. Dies gilt auch, wenn Sie mir bereits formlos angezeigt haben, dass Sie Betreuung für Ihr Kind benötigen.
Formular:  Anmeldung Notbetreuung bis zum 31. Januar 2021

 Bitte senden Sie mir den beigefügten Antrag des Ministeriums ausgefüllt bis morgen, Freitag, den 08.01.2021, um 12.00 Uhr per Mail an kontakt@nysterbach-schule.de.

Falls Ihnen die Übersendung per Mail nicht möglich ist, können Sie den ausgefüllten Antrag auch bis Freitag, den 08.01.2021, um 12.00 Uhr in den Briefkasten der Schule werfen.

Bitte überdenken Sie sorgfältig, ob die Teilnahme an der Notbetreuung wirklich nötig ist oder ob Sie eine Möglichkeit sehen, das Vorhaben der Landesregierung zu unterstützen und Ihr Kind zu Hause zu betreuen.

Ich verstehe, dass Sie sich zum einen Sorgen um die Gesundheit Ihrer Familie, aber auch um die Bildung Ihrer Kinder machen.  Gerne stehe ich Ihnen für schulische Fragestellungen zur Verfügung. Bitte richten Sie Ihre Anliegen gerne an kontakt@nysterbach-schule.de.

Aus den Erfahrungen der letzten Schulschließung haben wir versucht einige Tipps für Eltern und Erziehungsberechtigte zusammenzustellen, die für Sie hilfreich sein können.
Elterntipps

Bitte teilen Sie den Klassenleitung mit, wenn sich Ihre Mailadresse ändert. Dies ist in der aktuellen Situation besonders wichtig.

Lassen Sie uns gemeinsam zuversichtlich bleiben!

Melanie Mönch
Schulleiterin

Weitere Informationen erhalten Sie auch über folgende Hotlines:
Kreis Heinsberg: 02452-131313
NRW-Gesundheitsministerium: 0211/ 855 47 74

Allgemeine Informationsquellen:
http://www.kreis-heinsberg.de
http://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html
http://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html
http://www.mgs.nrw/coronavisrus
http://www.rki.de

Hinweise der sozialpädagogischen Fachkraft Frau Willms
Wenn zu den außergewöhnlichen Belastungen, die diese Krisensituation mit sich bringt, auch noch familiäre Konflikte und Streitereien kommen, empfiehlt es sich, sich fachliche Hilfe zu holen.
Die Beratungsstellen für Kinder, Jugendliche und Eltern unterstützen und beraten ratsuchende Familien in dieser Krise.

• Caritas Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche
Im Mühlenfeld 28, 41812 Erkelenz
Tel. +49 2431 9684-0
Email: eb-erk@caritas-hs.de
Online-Beratung der Caritas: https://www.caritas.de/onlineberatung

• Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche
Arbeiterwohlfahrt Kreisverband e.V.
Westpromenade 90, 52525 Heinsberg
Tel.: 02452 2841
E-Mail: eb@awo-hs.de

• Schulpsychologische Beratungsstelle des Kreises Heinsberg
Bildungshaus Kreis Heinsberg, Oberbrucher Str. 1, 52525 Heinsberg
Tel.: 02452/134045
Email: Schulpsychologie@kreis-heinsberg.de