Die Nysterbach-Schule ist eine zweizügige offene Ganztagsgrundschule des gemeinsamen Lernens.

Dingbuchenweg 9 41812, Erkelenz - Lövenich +49 (0)2435 417 kontakt@nysterbach-schule.de

Ganztags-Grundschule Nysterbach Schule Erkelenz-Lövenich

1. Projekttag zum Thema „Leben“

Am Donnerstag, den 17.11.2022, fand der erste von insgesamt drei Projekttagen zu unserem Leitbild „Hand in Hand: Leben, Lernen, Lachen“ statt.

Schwerpunkt des ersten Projekttags war der Baustein „Leben“, der darauf abzielte, die Verbundenheit zum Schulort und zur Heimat zu stärken.

Die Klassen 1 haben sich intensiv mit dem Thema Feuerwehr beschäftigt. In enger Kooperation mit der Feuerwehr Lövenich und Feuerwehrmännern aus dem Stadtgebiet Erkelenz lernten sie die Ausrüstung und die Arbeit der freiwilligen Feuerwehr kennen. Nach einer Fahrt in einem echten  Feuerwehrauto besichtigten die Kinder das über die Dorfgrenzen bekannte Feuerwehrmuseum. Dort konnten die Kinder eine Feuerwehrausrüstung anziehen und viele historische Feuerwehrfahrzeuge anschauen. Feuerwehrmann oder -frau zu werden, ist nach wie vor der Berufswunsch vieler Kinder und dass dies ein wichtiger und spannender Beruf ist, erlebten die Kinder an diesem Tag.

Der Haberger Busch zwischen Lövenich und Baal mit seiner heimischen Flora und Fauna wurde von den Schülerinnen und Schülern der Klassen 2 besucht. Mit allen Sinnen konnten die Kinder dabei den Wald wahrnehmen und ihn als gesundheitsfördernden Entspannungsort kennenlernen. Das Sammeln von Waldschätzen und das Untersuchen der Schätze, förderte bei den Kindern den Respekt vor der Natur. Es sensibilisierte sie dafür, dass der Wald mit seiner Pflanzen- und Tierwelt für uns Menschen wichtig ist und deshalb geschützt werden muss.

„Verr send de Pänz vom Nysterbach“ so klingt die erste Zeile unserer Schulhymne, die der ehemalige Schulleiter Theo Schläger anlässlich der Namensgebung der Schule komponiert hat. Das war der  Grund, warum sich die Kinder der Klassen 3 mit der ortstypischen Mundart beschäftigt haben. Sich „op platt“ begrüßen können, ein Mundartlied singen, ein Gedicht lernen oder ein Theaterstück spielen,  brachte den Kindern die Sprache  der Großeltern näher und förderte damit die Wertschätzung des Kulturguts Heimatsprache.

Wie wichtig eine funktionierende Natur für unsere Heimat ist und welche Rolle dabei die Insekten spielen, wollten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4 erforschen. Mit der Unterstützung des Vereins „Heimat blüht auf e.V.“ lernten die Kinder, dass Insekten und Kleintiere schützenswert sind, wie man Blühflächen anlegt und Überlebensraum für Insekten schafft, die mithelfen das heimatliche Ökosystem zu erhalten. Dieses ist der Grund dafür, dass die typischen Nahrungsmittel aus Lövenich und der Umgebung wie Spargel, Erdbeeren und Co. so lecker sind.

Warum sind Lövenich, Katzem, Kleinbouslar und alle umliegenden Dörfer schöne Orte zum Großwerden und Leben? Am Nachmittag wurden die Kinder der Betreuung mit den Freizeitmöglichkeiten und dem Vereinsleben vertraut gemacht. Den Kindern stellten sich der Trommlercorps Katzem, die Tanzgarde der TSG Lövenich-Baal, die Feuerwehr Lövenich und die Schützenbruderschaft Lövenich vor. Damit bekamen die Kinder die Möglichkeit, die verschiedenen Vereine/ Gruppen kennenzulernen, um vielleicht bald auch ein Vereinsmitglied zu werden. Dadurch soll das heimatliche Vereinsleben gestärkt werden, welches so wichtig für den Erhalt eines aktiven Dorflebens ist.

Sollten Sie Ihren Verein auch während unseren Projekttags einmal vorstellen wollen, melden Sie sich gerne fürs nächste Jahr bei uns.

Der nächste Projekttag zum Baustein „Lachen“ findet am Donnerstag, den 9.02.2023, statt. Am Donnerstag, den 11.05.2023, wird der dritte Baustein „Lernen“ thematisiert.